Ostfriesische Inseln

Wie aufgereiht liegen die Ostfriesischen Inseln in geringen Abständen vor der Nordseeküste und laden zum Urlaub geradezu ein. Auf einer Gesamtlänge von etwa 90 bis 100 Kilometern erstrecken sie sich von der Insel Borkum im Westen der Küste, über die Inseln Juist, Norderney, Baltrum Langeoog, Spiekeroog und im Osten Wangerooge. Die Lage im Wattenmeer an der Nordsee mit den langen Sandstränden im Norden zum offenen Meer machen die Ostfriesischen Inseln zu einem begehrten Ziel für den Urlaub an der Nordsee. Die gepflegten Hotels, Privatzimmer und andere Unterkünfte bieten erholsame Ferien.

Das Wattenmeer zwischen Inseln und Festland

Zwischen den Ostfriesischen Inseln und dem Festland liegt ein Teil des Wattenmeers, das von Dänemark bis zu den Niederlanden reicht. Dieses Naturschutzgebiet ist nicht nur ein Weltkulturerbe der UNESCO. VIelmehr kann es an den Ostfriesischen Inseln ausgiebig "erforscht" werden. Bei Flut wird das Watt vom Meer überspült, wenn sich das Wasser bei Ebbe zurückzieht, beim sogenannten Niedrigwasser, kann das Watt mit einem erfahrenen Führer zu Fuß erwandert werden - bis auf Priele (Wasserläufe), die das Watt durchziehen. Am Urlaubsziel machen kleinere Spaziergänge am Rande des Watts gerade auch Kindern im Urlaub sehr viel Spaß. Mit einem Wattführer lassen sich aber auch ausgedehnte Wattwanderungen im Urlaub gefahrlos unternehmen.

Geschichte

Geschichtlich sind die Ostfriesischen Inseln nicht eindeutig einzuordnen. Hinweise auf Beurkundungen führen ins 13. /14. Jahrhundert. Die Ostfriesischen Inseln sind vermutlich aus Sandbänken entstanden. Hinter ihren Hügeln entwickelten sich im Laufe der Zeit Sümpfe und Salzwiesen, die auch heute noch im Urlaub zu beobachten sind.

Urlaub am Strand

Eine Eigenart der Ostfriesischen Inseln ist, dass das Land in ihren westlichen Teilen ständig abgetragen und im Osten angeschwemmt wird. Das erfordert einen besonders intensiven Küstenschutz, wie überall an der Nordsee im Bundesland Niedersachsen. Doch die Bemühungen lohnen sich. Die sieben ostfriesischen Nordseeinseln sind eines der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland und bieten mit ihrem Reizklima eine sehr gesunde Umgebung für einen Erholungsurlaub. Dank regelmäßiger Fährverbindungen sind die Inseln, die zugleich beliebte Ferienorte sind, auch gut für einen Kurzurlaub geeignet.