Aktiv oder bequem - die Freizeitmöglichkeiten auf Borkum sind vielfältig

Sport, Wellness, Wandern, gemütliche Spaziergänge, bequemes Erkunden der Insel mit der Kleinbahn - Borkum ist die Insel der unbegrenzten Möglichkeiten. Hier kann jeder seinem Hobby fröhnen, aber auch einfach nur Faulenzen am Strand und Baden im Meer.

Wer sich eine Auszeit vom stressigen Alltag wünscht, ist auf Borkum ebenfalls gut aufgehoben. Hochwertige Anwendungen beispielsweise im Wellnesbad "Gezeitenland" entführen den Urlauber in eine andere Welt, eine Welt voller Erholung und Entspannung. Bei sportlicher Betätigung lässt sich ebenfalls gut auf Borkum erholen, und zwar bei Tennis und Beachvolleyball oder totaler Action beim Kiten, Strandsegeln, Brandungssurfen oder Wellenreiten. Langweilig wird es auf Borkum nie. Die gute Luft und die herrliche Natur auf Borkum sind ideal, um bei Spaziergängen, Wanderungen, Radtouren, Nordic-Walking oder auch bei einem Ausritt zu Pferd, Erholung zu finden.

Die Ferieninsel Borkum ist für aktive Urlauber und Familien die perfekte Destination. Im Prinzip wäre es zu schade, in der begrenzten Zeit des Urlaubs, nicht die Insel zu erkunden. Neben den Erwachsenen finden auch Kinder viel Action, wie etwa an den bewachten Stränden auf ausgewiesenen Kinderspielplätzen. Das Gezeitenland ist gerade bei Familien und Kindern überaus beliebt wegen der großen Wasserrutsche.

Bei Wanderungen durch den Nationalpark mit dem Wattenmeer lässt sich wunderbar das natürliche Borkum entdecken. Bei etwa 250 Veranstaltungen jährlich kommen neben Klassik- und Popfans auch Sportfans auf ihre Kosten. Denn es finden einige Beachvolleyball-Turniere statt. Zudem sind die Reviere vor Borkum bei Wassersportlern beliebt. Wind- und Kitesurfer finden am Strand des Hauptbadeortes von Borkum perfekte Bedingungen vor, da der Strand durch eine vorgelagerte Sandbank geschützt ist.

Spazieren auf Borkum

Das auf Borkum herrschende Hochseeklima ist wie gemacht für Aktivitäten im Freien. Durch Sonne, Wind, Luft und Temperatur im Zusammenspiel können Spaziergänge wahre Wunder bewirken, und zwar in erster Linie für die Gesundheit. Die Inselbewohner wissen um die Kraft, die die gute Luft auf Borkum hat. Aus diesem Grund wurden sogenannte Klimatherapiewege von Strecken zwischen vier und elf Kilometern ins Leben gerufen. Dabei sind die Strecken recht unterschiedlich, was sich in Wegen aus Asphalt, Sand und auch Kies oder Wiesen zeigt. Zudem sind im Angebot auch Touren durch die Stadt. Die insgesamt acht Klimatherapiewege haben jeder für sich seinen ganz individuellen Reiz. Die Wege führen vorbei an Seehundbänken, Leuchttürmen, Dünen sowie auch dem Walkieferzaun. Selbstverständlich sind auch "normale" Wanderwege auf Borkum zu finden. Dem wanderfreudigen Urlauber stehen auf Borkum insgesamt 120 Kilometer Wanderwege zur Verfügung. Die Wanderwege können alleine oder geführt erkundet werden.

Eine Wattwanderung ist ein Muss auf Borkum

Wer die Gelegenheit hat, sollte sich unbedingt einer geführten Wattwanderung anschließen. Das einzigartige UNESCO Weltnaturerbe zu erkunden ist ein Erlebnis, welches seinesgleichen sucht. Selbstverständlich ist von einer Wattwanderung auf eigene Faust abzuraten. Geführte Touren sind zum einen sicher, zum anderen gibt es viele Neues und Interessantes zu entdecken. Der Tourguide erklärt, um was es sich bei den gekräuselten Haufen auf dem Watt handelt und erklärt die vielen Muschelarten. Seehund oder Robben? Auch das wird dem Urlauber bei der geführten Wattwanderung erklärt.

Neben diesen Freizeitmöglichkeiten ist zudem der Besuch im Kletterpark auf Borkum lohnenswert. Überdies zählt die Borkumer Kleinbahn zu den echten Insel-Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt für einen Ausflug nutzen sollte. Die Kleinbahn ist die älteste Inselbahn Deutschlands. Unschwer lässt sich erkennen, dass die Freizeitaktivitäen auf Borkum schier unendlich sind, ganz gleich ob man Ruhe und Entspannung oder Action im Urlaub sucht.